Impressum | Datenschutz

Heizung | Heizungstechnik

Auch die bewährte Technik hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Die Geräte sind sehr viel sparsamer, sauberer und kleiner geworden. Aufgrund ihrer hohen Sicherheitsstandards, der leisen Betriebsweise und des modernen Designs können sie z. T. auch im Wohnbereich installiert werden. So entsteht zusätzliche Nutzfläche im Haus.

Die Energieausnutzung und die Schadstoffminderung haben einen Stand erreicht, der noch vor einigen Jahren undenkbar war. Der Austausch des "alten" Heizkessels der Heizung ist auf jeden Fall eine wirtschaftlich sinnvolle Entscheidung, und der Gesetzgeber hat hier mit der EnEV (EnergieEinsparVerordnung) ein Gesetz geschaffen, dass die Ressourcen und die Umwelt schützen soll. Gleichzeitig werden aber auch die Betriebskosten gegenüber "alten" Heizanlagen z. T. drastisch gesenkt, und so spart der Betreiber bares Geld.

Brennwert-Technologie spart auf intelligente Weise Energie und Kosten bei gleichzeitigem Schutz der Umwelt. Sowohl für den Gas- wie auch für den Heizölbetrieb ist diese Technik verfügbar. Brennwert-Heizkessel nutzen nicht nur die im Abgas enthaltene sensible (fühlbare), sondern auch die latente (versteckte) Wärme aus. Diese Energie ist dem - beim Verbrennungsprozess entstehenden - Wasserdampf gebunden und geht bei herkömmlichen Heizkesseln ungenutzt verloren. In einem Brennwert-Heizkessel werden die Abgase soweit abgekühlt, dass der Wasserdampf kondensiert und zusätzliche - aus dem Abgas genutzte Wärme - dem Heizsystem zugeführt wird. Geringerer Energieeinsatz, hohe Normnutzungsgrade, ökologische Betriebsweise und die Möglichkeit der Nutzung von Fördermitteln runden das positive Image von Brennwert-Heizkesseln vollends ab.